Riva del Garda – Gardasee Teil 2

Riva del Garda

Ganz im Norden des Gardasees befindet sich Riva del Garda. Das Städtchen hat eine schöne Altstadt und gehörte bis 1919 zu Tirol. Im Schatten des Stadtturms Torre Apponale sitzt es sich sehr malerisch in einem Cafe direkt am See auf der Piazza 3 Novembre. Auf der Spitze des 34 Meter hohen Torre Apponale zeigt ein Engel, der „Anzolim“, die Windrichtung an. Eine Besteigung des Turms lohnt auf jeden Fall und bietet einen herrlichen Blick über den See und Riva del Garda.

Das Stadtmuseum ist in der alten Festung untergebracht und von einem Wassergraben umgeben. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der alte Bahnhof, die beiden Kirchen (Chiesa Santa Maria Assunta und Chiesa Inviolata), die Reste einer alten römischen Therme (Therme Romana), das Wasserkraftwerk Ponale und der Sporthafen (Porto San Nicolo).

Auf einem Serpentinenweg kommt man in ca. 30 Minuten zur Ruine eines mächtigen Rundturmes (Bastione), der mächtig und unübersehbar 200 Meter am Hang über der Stadt thront.

Ein noch breiteres Panorama von Riva del Garda habe ich hier auf Panoramio gepostet.

Verwandte Artikel:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.