Schlagwort-Archive: Kugelpanoramen

Der Aussichtsturm am Kitschenrain

Aussichtsturm Thurndorf

Aussichtsturm Thurndorf

In der Nähe von Kirchenthumbach, bei Thurndorf auf dem Kalvarienberg befindet sich ein moderner Aussichtsturm, der einen Besuch lohnt.

Die Architektur des Turms beeindruckt: Die Konstruktion besteht aus einem Gerüst mit drei Pfeilern um die herum sich die Treppe windet. Die Dreiecksform wiederholt sich bei den Zwischenpodesten und der Aussichtsplattform in ca. 25 Meter Höhe über dem Erdboden.

Von oben genießt man einen herrlichen Panoramablick ins Fichtelgebirge und die Fränkische Schweiz. Zur Orientierung befinden sich auf der Plattform rundherum Hinweise darüber, was man in der betreffenden Richtung sehen kann.

In den folgenden 360°-Panoramen kann man mit gedrückter Maustaste in alle Richtungen schauen:

Für die Fotos gilt: Klick macht groß!

Rundumblick

Rundumblick

Auf den Kalvarienberg (642 m ü. N.N.) gelangt man vom Ortsrand von Thurndorf kommend und in Richtung Sassenreuth fahrend über eine kleine Landstraße von der man dann links abzweigt und entlang der Kreuzwegstationen zur Kapelle gelangt. Diese ist sonn- und feiertags geöffnet. Bänke mit Tischen laden zur gemütlichen Rast ein.

Steigt man auf der anderen Seite vom Kalvarienberg ab, so gelangt man nach ca. 300 Metern zur Waldkapelle. An großen Bäumen sind dort Gedenktafeln aus Holz befestigt. Auch ein Altar für Freiluftgottesdienste ist dort zu finden.

Waldkapelle

Ähnlicher Artikel:

Der Aussichtsturm auf dem Rabenberg (Tschechei)

z’Nappurch Marckt & Gaudium 2016

Waschweiber am Mittelaltermarkt

Am 16. und 17. Juli 2016 war es mal wieder soweit: In der historischen Stadt Nabburg herrschte Mittelalter. Alle zwei Jahre wird dort ein mittelalterliches Spektakel veranstaltet. Ritter, Barden, Gaukler und Marktstände erwarteten zahlreiche Besucher.

Einen Einblick hiervon geben die folgenden 360°-Kugelpanoramen, in denen man mit gedrückter Maustaste in alle Richtungen schauen kann:

Es gab auch eine szenische Führung durch die illuminierte Stadtpfarrkirche, dem Johannesdom zu Nabburg.

Stadtpfarrer als Fremdenführer

farblich illuminierte Stadtpfarrkirche Nabburg

Einen Artikel mit vielen Fotos vom letzten Markt im Jahre 2014 gibt es hier.

 

 

Stadtrundgang Weiden in 360°-Bildern (Teil 2)

Hier der zweite Teil der 360°-Kugelpanoramen von einem kleinen Stadtrundgang durch Weiden. Teil 1 konntet ihr ja im letzten Blogbeitrag hier schon sehen. Die Panoramen wurden alle recht schnell mit einer Ricoh Theta S im Vorbeigehen aufgenommen. Die Auflösung und die Ausrichtung der Panoramen sind nicht optimal, es handelt sich auch nur um erste, kaum bearbeitete Testbilder um die Kamera kennenzulernen.

Einfach auf die Vorschaubilder klicken, dann kann man sich mit der Maus in allen Richtungen umsehen. Ich empfehle den Vollbildmodus!

 

Stadtrundgang Weiden in 360°-Bildern (Teil 1)

Heute gibt es 360°-Kugelpanoramen von einem kleinen Stadtrundgang durch Weiden zu sehen. Sie wurden recht schnell mit einer Ricoh Theta S quasi im Vorbeigehen aufgenommen. Die Auflösung und die Ausrichtung der Panoramen sind nicht optimal, es handelt sich auch nur um erste, kaum bearbeitete Testbilder um die Kamera kennenzulernen. Weitere Bilder von diesem Stadtrundgang werden folgen.

Einfach auf die Vorschaubilder klicken, dann kann man sich mit der Maus in allen Richtungen umsehen. Ich empfehle den Vollbildmodus!

Den zweiten Teil der Bilder gibts hier.

Schönsee

Schönsee ist ein kleiner, ca. 2500 Einwohner zählender Ort im Herzen des Oberpfälzer Waldes. Es liegt ganz in der Nähe zur tschechischen Grenze. Nur wenige Kilometer östlich befindet sich der Böhmerwald-Aussichtsturm, der höchste Ort im Landkreis Schwandorf.

Im Mittelalter wurde in der waldreichen Umgebung Holzkohle für die zahlreichen Eisenhämmer hergestellt. Als zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Glasherstellung eine immer größere Bedeutung in der Gegend erhielt, lösten Glasschleifereien die Eisenhämmer ab. Heutzutage stellt der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle dar. 2006 wurde im Kommunbrauhaus ein bayerisch-böhmisches Kulturzentrum, das „Centrum Bavaria Bohemia“ eingerichtet.


Ein Klick auf die folgenden „Little Planets“ führt zu dem jeweiligen interaktiven Kugelpanorama in der Panoramagalerie. Dort kann man mit gedrückter linker Maustaste in alle Richtungen schauen. (Hinweis für iPad/iPhone-Nutzer: Flash-fähigen Browser verwenden!)

Rathaus Schönsee

Kulturzentrum

Kulturzentrum

Kirche Schönsee

Hauptstraße Schönsee

Brücke Schönsee

Brücke 2 Schönsee

Alle Bilder und Panoramen wurden am 07.03.2014 aufgenommen.

Die Stadt des Dr. Eisenbarth – Oberviechtach

Das 1130 erstmalig urkundlich erwähnte Städtchen Oberviechtach liegt mitten im Oberpfälzer Wald und war bis 1972 Sitz des Landkreises Oberviechtach.

Bekanntester Sohn des ca. 5000 Einwohner zählenden Ortes ist der Handwerkschirurg und Wunderarzt Johann Andreas Eisenbarth (1663 – 1727).

Ein Klick auf die folgenden „Little Planets“ führt zu interaktiven Kugelpanoramen in der Panoramagalerie. Dort kann man mit gedrückter linker Maustaste in alle Richtungen schauen.

Rathaus Oberviechtach

Marktplatz Oberviechtach

Stadtmuseum Oberviechtach

Stadtpfarrkirche Oberviechtach

Hinter der Kirche in Oberviechtach

Die Fotos auf Panoramio wurden mit einer Nikon D800 und dem Sigma 10-24mm-Objektiv aufgenommen, die Kugelpanoramen und Little Planets mit dem Samyang 8mm-Fisheye-Objektiv.

Impressionen aus der Oberpfalz: Wernberg, Unter- und Oberköblitz

Gestern hatte ich endlich mal wieder ein bisschen Zeit um ein paar Kugelpanoramen zu fotografieren. Das Wetter spielte auch mit und so entstanden in Wernberg, Unter- und Oberköblitz vier shärische Panoramen und ein paar weitere Fotos, die ich auf Panoramio hochgeladen habe. Diese Ergebnisse stelle ich euch in diesem Blogbeitrag vor:

Beginnen wir mit den Kugelpanoramen aus Wernberg. Ein Klick auf die folgenden Little-Planet-Versionen bringt euch zum jeweiligen interaktiven Panorama in der Panoramagalerie.

Wernberg Marktplatz

Wernberg Marktplatz

Ein Klick auf das nächste Panoramabild führt euch zu einer zoombaren Version auf Panoramio in wesentlich höherer Auflösung:

Marktplatz Wernberg Panorama

Marktplatz Wernberg Panorama

Hier noch ein paar meiner Fotos aus Wernberg:

Gehen wir weiter in den Ortsteil Oberköblitz:
Oberköblitz Kirche

Und in den Ortsteil Unterköblitz:
Unterköblitz Kirche

Noch weitere Ansichten aus Unter- und Oberköblitz:

 

Die Walhalla – Ruhmeshalle über der Donau

Ludwig I. ließ die Walhalla (deutsch: Totenhalle) von 1830 bis 1842 vom Architekten Leo von Klenze errichten.  Die Außenarchitektur orientiert sich am Vorbild des Parthenon auf der Akropolis in Athen. Sie thront bei Donaustauf erhaben hoch über der Donau.
Walhalla

Im Innenraum der Walhalla befinden sich Büsten und Gedenktafeln verdienter deutschsprachiger Menschen. Auch heutzutage werden immer noch verdiente Persönlichkeiten aus dem deutschen Sprachraum in die Ruhmeshalle aufgenommen, frühestens jedoch 20 Jahre nach ihrem Tod.

Bei den folgenden Bildern gilt wieder: Klick macht groß.

Hier noch zwei monochrome Aufnahmen:

Ein Klick auf die folgenden Little-Planets führt zu einem entsprechenden interaktiven Kugelpanorama, wo man bei gedrückter linker Maustaste in alle Richtungen schauen kann.

Walhalla

Säulengang Walhalla

Walhalla Ostseite

Walhalla - Rückseite

Walhalla - Westseite

Für Besucher ist die Walhalla für ein geringes Eintrittsgeld bis auf wenige Tage täglich geöffnet. Nähere Informationen dazu findet man auf der offiziellen Website.

 

Falkenberg i.d.Opf.

Der knapp 1000 Einwohner zählende Ort Falkenberg liegt in der nördlichen Oberpfalz, im Landkreis Tirschenreuth. Der historische Ort wurde erstmals 1154 erwähnt.

Prägend für das Ortsbild ist die Burg, die sich seit 2008 im Besitz des Marktes Falkenberg befindet. Durch ihre exponierte Lage auf einem Felsen hoch über dem Ort sticht sie allen Besuchern Falkenbergs sofort ins Auge. Heutzutage wird die Burg für kulturelle Veranstaltungen benutzt.

Am Marktplatz befindet sich die neuromanische katholische Pfarrkirche St. Pankratius, sie stammt aus den Jahren 1905/06. Erwähnenswert sind noch ein Gasthof aus dem 12. Jahrhundert und ein Kommunbrauhaus, dort entsteht das in der Region traditionelle Zoigl-Bier.

Landschaftlich hat Falkenberg einiges zu bieten:
Der Burgberg ist ein Geotop. Ein ca. 1 km langer Rundweg führt durch das Geotop.
Auch bietet Falkenberg den Zugang ins wildromantische Waldnaabtal, das man bequem zu Fuß erkunden kann.

Ein Klick auf die folgenden Bilder führt zu entsprechenden Kugelpanoramen in der Panoramagalerie. Dort kann man mit gedrückter linker Maustaste in jede Richtung schauen.

Marktplatz Falkenberg

Falkenberg - vor der Kirche

Burg Falkenberg

Hier noch ein paar Bilder von Falkenberg als Slideshow:

Bärnau

In der Nähe der tschechischen Grenze im Landkreis Tirschenreuth liegt Bärnau. Die mit Eingemeindungen ca. 4000 Einwohner zählende Stadt war im 20. Jahrhundert geprägt durch die Herstellung von Knöpfen.

In der Hochphase zur Mitte des letzten Jahrhunderts gab es bis zu 70 Manufakturen für Knöpfe. Momentan gibt es nur noch eine Fabrik, die Knöpfe herstellt. Seit 1975 gibt es in Bärnau das Deutsche Knopfmuseum.

Im August 2011 wurde der Geschichtspark Bärnau-Tachau eröffnet. Dort werden authentische Rekonstruktionen mittelalterlicher Häuser und Anlagen in Originalgröße und das mittelalterliche Alltagsleben gezeigt.

Am Ende der romantischen Steinbergallee in Richtung tschechischer Grenze befindet sich die besonders für Hochzeiten beliebte  Wallfahrtskirche des gegeißelten Heilands am Steinberg.

Ein Klick auf die folgenden Bilder führt zu entsprechenden Kugelpanoramen in der Panoramagalerie. Dort kann man mit gedrückter linker Maustaste in jede Richtung sehen.

Kreuz in Bärnau am Marktplatz

Marktplatz 1 Bärnau

Marktplatz 2 Bärnau

Schwarzenbach

Jetzt noch ein paar Bilder als Slideshow: